urlaub-lateinamerika.de

Urlaub in El Salvador

Reisen Sie in das kleine Land EL Salvador in Zentralamerika

Geheimtipp El Salvador - Urlaub im kleinsten Land Mittelamerikas

El Salvador hat ungefähr die Größe des deutschen Bundeslandes Hessen und ist somit das kleinste mittelamerikanische Land. Wer sich entscheidet, dort Urlaub zu machen wird jedoch überrascht sein, was dieses Land alles bietet.

Mit einer Küstenlänge von 307 km grenzt El Salvador an den Golf von Fonseca, eine mittelamerikanische Meeresbucht. Trotzde hat es als einziges mittelamerikanisches Land keine direkte Verbindung zur Karibik.

Die Landschaft wird geprägt durch eine Kette von Vulkanen, der höchste davon ist der im Westen liegende Santa Ana mit einer Höhe von 2365 Metern.

Der größte und bekannteste Touristenkomplex in El Salvador liegt an der Costa del Sol.

Die größte Stadt des Landes ist San Salvador, welche auch zugleich die Hauptstadt ist. Sie liegt am Vulkan Boquerón und wurde 1528 gegründet. Zur Hauptstadt wurde sie 1841. In San Salvador können Sie einiges über die Bevölkerung und deren Kultur lernen.

Soyapango befindet sich in der städtischen Umgebung, der sogenannten Área Metropolitana von San Salvador. Dort findet in den ersten zwölf Tagen im Oktober das kirchliche Patronatsfest von Nuestra Señora del Rosario statt. Zu dieser Veranstaltung gehören nicht nur Prozessionen, sondern auch eine Wirtschafts- und Kunsthandwerksmesse.

Die zweitwichtigste Stadt des Landes ist das nach der Heiligen Anna benannte Santa Ana. Dort sind besonders sehenswert das Rathaus, die Kathedrale und das Theater.

In El Salvador befinden sich zwar weniger Maya-Hinterlassenschaften als in den Nachbarländern, dennoch sind sie nicht minder interessant und sehenswert.

Im Westen bei Chalchuapa befindet sich die bekannteste Inka-Stätte von El Salvador.

Auf deren Gebiet, das eine Größe von zehn Quadratkilometern einnimmt, befinden sich fünf Maya-Tempel, wovon der höchste, Tazumal, mehr als 30 Meter hoch ist. Dort befindet sich ein Ballspielplatz, der für sportliche Rituale genutzt wurde.

In San Andres befindet sich eine gut restaurierte Pyramide mit zwei Terrassen.

Der Nationalpark Los Chorros ist ein besonderes Highlight für Naturliebhaber. Aus einem engen Tal fließt Quellwasser in drei natürlich entstandene Felsbecken. Zum Teil fliesst das Wasser über Wasserfälle, die den Ort in ein kleines Paradies verwandeln.

Das Baden in den Felsbecken ist erlaubt. Ein Spaziergang rund um das Tal lohnt sich für jeden, der ein Interesse an tropischer Vegetation hat, die hier nämlich üppig wächst.