urlaub-lateinamerika.de

Urlaub in Ecuador, Lateinamerika

Ecuador - eine Südamerika Reise von ihrer schönsten Seite

Die Republik Ecuador liegt im Nordwesten Südamerikas und hat 14 Millionen Einwohner. Das Land wurde nach dem Äquator benannt, da dieser quer durch das Staatsgebiet verläuft. Die Hauptstadt Ecuadors ist Quito und liegt im Andenhochland.

Ecuador wird geographisch in vier Teile gegliedert: der Küstenbereich, das Andenhochland, das Amazonas-Tiefland und die Galapagos Inseln im Pazifik. Obwohl das Amazonas-Tiefland mehr als ein Drittel der Landesfläche einnimmt, leben nur ca. 3% der Bevölkerung im Regelwald.

Die Republik Ecuador mit der Hauptstadt Quito und der größten Stadt Guayaquil bietet alles, was man sich für einen interessanten und ereignisreichen oder auch für den entspannten Urlaub wünscht.

Die zu Ecuador gehörenden, weltberühmten Galapagos Inseln mit ihrer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt sind schon alleine die Reise wert. Darüberhinaus bietet Ecuador aber noch viel mehr, sowohl an Natur als auch Kultur und Sehenswürdigkeiten.

Die Vielfalt der ecuadorianischen Landschaften, das Klima und die Kultur des Landes ziehen immer mehr Touristen in ihren Bann.

 

Ecuador - zwischen Küste und Gebirge

Landschaftlich gesehen findet jeder das in Ecuador, was er sich für seinen Urlaubsort wünscht. Zunächst einmal ist dort die im Westen liegende Küstenregion, die Costa. Das Küstengebirge Cordillera Costanera, das stellenweise eine Höhe von 800 Metern erreicht, und das Flusssystem des Rio Guayas prägen Ecuadors Küstenregion.

Dann findet man die Sierra mit den Gebirgszügen Cordillera Central und Cordillera Occidental. In einem Hochtal der Cordillera Central befindet sich die so genannte Straße der Vulkane, die eine der vielen landschaftlichen Besonderheiten Ecuadors darstellt.

Die letzte wichtige Region ist der Oriente im Osten, das Amazonasbecken mit seinen atemberaubenden tropischen Regenwäldern.

 

Sehenswürdigkeiten und Kultur

Die Altstadt der Hauptstadt Quito lockt Besucher mit ihrer großen Zahl an kolonialen Gebäuden und Denkmälern an, da Sie in diesem Teil der Stadt unter anderem spanische, flämische und maurische Bauwerke bewundern können.

Die Altstadt Quitos wurde 1978 ins Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen und war die erste Stadt, die dieses Privileg bekam. Die Fassade des Kongressgebäudes beeindruckt dabei mit verzierten Fassaden und auch die Kirche San Francisco oder der Regierungspalast sind besonders sehenswert.

Wer einen besonders schönen Blick über Quito haben möchte hat die Möglichkeit, mit einem Gondel-Lift an der Flanke des Pichincha hinauf zu fahren auf eine Höhe von 4100 Metern und von dort ganz Quito zu bewundern. Zu der Talstation dieses Liftes gehört ein Freizeitpark.

Die Hauptstadt Quito besitzt einen zentral gelegenen Platz, der an den spanischen Baustil erinnert. Wer etwas Ruhe in der Millionenstadt sucht, findet diese in den zahlreich angelegten Parks und Gärten. Kulturell Interessierte haben im März jeden Jahres die Gelegenheit, an der Kulturwoche in Quito teilzuhaben.

Auch in Guayaquil findet man Sehenswertes, aber auch Erholungs- und Flanierbereiche, die durch umfangreiche Umbauten und Renovierungen an der Uferpromenade Malecón 2000 und der Hügelkuppe Cerro Santa Ana entstanden und ein Anziehungspunkt für internationale und nationale Besucher sind.

 

Das Galapagos Archipel

Die Galapagos Inseln liegen ca. 1000km westlich von Ecuador im Pazifik. Sie wurden aufgrund ihrer beeindruckenden Flora und Fauna von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. Aus diesem Grund steht fast jede Region unter Naturschutz.

Die Inseln können vor Ort mit einer Kreuzfahrt besonders umfangreich besichtigt werden. Das Weltnaturerbe beherbergt außerdem mit Wolf einen noch aktiven Vulkan, dessen letzter Ausbruch allerdings bereits knapp 30 Jahre zurückliegt.

Typische Tiere der Galapagos Inseln sind Riesenschildkröten, Landleguane, Meeres- und Lava-Echsen.

 

Sport in Ecuador

Die bedeutendste und beliebteste Sportart von Ekuador ist Fußball. Der bekannteste Verein ist Liga de Quito, der als bisher einziger Verein Ecuadors die Copa Libertadores gewinnen konnte. Eine weitere beliebte Sportart ist Baseball.

Die ecuadorianische Liga beinhaltet 15 Teams, wobei das Team aus Guayaquil bisher die meisten Meisterschaften für sich entscheiden konnte.