urlaub-lateinamerika.de

Sprachreisen nach Mexiko, Lateinamerika

Sprachurlaub in Mexiko und Spanisch lernen

In Mexiko wird Spanisch gesprochen, eine der am meisten verbreiteten Sprachen weltweit. Die spanische Sprache wird manchmal sogar als Weltsprache bezeichnet.

Spanisch wird außer in Spanien vor allem in den südlichen Ländern Amerikas sowie in Mittelamerika, in Teilen der Karibik und natürlich in Mexiko gesprochen.

Mit Sprachreisen macht das Lernen besonders viel Spaß, weil man so auch leicht andere Menschen kennenlernen kann. Zum Teil entstehen sogar interkulturelle Freundschaften fürs Leben.

Wer Spanisch lernen möchte, hat hier viele Möglichkeiten. Eine davon ist, sich an eine Sprachschule zu wenden, und die Unterkunft selbst zu buchen. Eine andere Möglichkeit ist, eine Sprachreise nach Mexiko zu buchen.

Für Sprachreisen nach Mexiko City spricht einiges:

In Mexiko herrschen ganze Jahr über einfach traumhafte Temperaturen. Zudem ist das Essen köstlich und die Verbindungen zu Europa sehr stabil. Es ist ein ganz besonderes Reiseziel mit einer interessanten Kultur.

Da man in der Regel in einer Gastfamilie in Mexico City wohnen wird, hat man die Möglichkeit, diese Schule auch selbständig und zu Fuß zu erreichen. Abgesehen davon gibt es dort viele Sprachschulen, die nicht nur sehr sicher sind, sondern auch sehr gastfreundliche Mitarbeiter und Bewohner haben.

Dazu zählt zum Beispiel die Sprachschule in Playa del Carmen. Um Spanisch zu lernen, wird dieser Ort von vielen Sprachschülern empfohlen.

Neben dem fabelhaften Wetter gibt es sehr besondere Sehenswürdigkeiten in Mexiko. Des Weiteren darf man die leckere Küche Mexikos nicht außen. Es gibt darüberhinaus atemberaubende Strände und Tiere, die man nur hier sehen kann.

Viele Sprachschüler aus der ganzen Welt kommen nach Mexiko, um hier spanisch zu lernen. Die Einwohner Mexikos scheinen Sprachreisende im allgemeinen zu lieben. Die Mexikaner sprechen nicht besonders schnell, wie man das aus anderen Ländern kennt, sondern versuchen dem Lernenden die Sprache so nah wie möglich beizubringen ohne komplizierte Wörter zu benutzen oder gar unverständliche Sätze zu bilden.

Sprachreisen haben den entscheidenden Vorteil, dass man eine Fremdsprache mit viel Engagement dort lernt, wo man die neu gewonnenen Kenntnisse auch gleich anwenden kann. Zudem lernen Sie schnell neue Leute kennen und bekommen gleichzeitig ein Gefühl, als seien Sie im Urlaub. Trotzdem tut Sie ganz nebenbei noch etwas Nützliches für sich selbst. Dazu kommt noch, daß eine weitere Fremdsprache der eigenen Karriere sehr nützlich sein kann.

Eine Sprachreise nach Mexiko ist schon komplett organisiert, Sie müssen sich nur noch um ihren Flug kümmern. Wenn das erledigt ist, können sich direkt nach der Buchung einfach nur noch auf Mexiko freuen. Alles Weitere steht dann in Ihren Reiseunterlagen.

Mexiko überzeugt als Sprachreiseziel in vieler Hinsicht. Die Kultur ist aufgrund der vielen Bräuche und Traditionen sehr interessant und das Land bietet dank zahlreicher Sehenswürdigkeiten und Nationalparks ebenfalls viel zu sehen.

Einsam wird man in Mexico City wohl niemals, denn hier wohnen rund 19 Millionen Menschen. Eine lebensfreudige Bevölkerung sorgt für einen lebhaften Lebensstil.

Wer das Temperament der spanischen Sprache hautnah erleben möchte, der wird mit der Stadt Mexico City genau das bekommen. Es macht Spaß auf den Spuren der Azteken zu wandeln. Einsam wird man in Mexico City wohl niemals, denn hier wohnen rund 19 Millionen Menschen. Zudem herrscht hier ein reiches Kulturleben, welches durch Theater und Kunst geprägt wird.

Die Sprachschulen befinden sich zumeist in der Nähe des Stadtzentrums.

Die Dauer Ihrer Sprachreise können Sie flexibel und je nach Wunsch festlegen. Eine Reise kann so zum Beispiel nur ein- oder zweiwöchig sein, aber auch vierwöchig.

Wenn Ihnen das immer noch nicht genug ist, gibt es auch Volunteering-Angebote für ein ganzes Jahr. Beispielsweise gibt es Aufenthalte kombiniert mit Projektarbeiten, die die Einheimischen sowie die Natur unterstützen. Dabei können Sie auch Spanisch lernen. Je nachdem, wie lange man seine Zeit im Ausland verbringen möchte, sind hier auch die Preisspannen ganz unterschiedlich. Untergebracht wird man dann entweder in einer Gastfamilie oder in einem Hotel vor Ort.

Ein Tipp ist, sich für eine Gastfamilie zu entscheiden. Das mag zunächst für manchen etwas befremdlich klingen, aber wenn man die Sprache wirklich lernen möchte, ist die tägliche Praxis, die mit dieser Reise einher geht, etwas sehr Wertvolles, auf das man nicht verzichten sollte. Zudem erhalten Sie so einen Einblick in die typische Kultur der Menschen vor Ort. Sie lernen auch noch die Zubereitung von landestypischen Spezialitäten direkt bei den Einheimischen zu Hause kennen. Insgesamt erwerben Sie auf diese Weise viele neue Erkenntnisse, mit denen Sie hinterher viel anfangen können.

Mexiko ist jedoch ganz sicher die richtige Wahl für Sie, wenn Sie Spanisch lernen und dabei eine ganz besondere Kultur kennenlernen möchten. Man lernt neben der Sprache auch die Kulturen der Maya und Azteken kennen.

Mexiko lädt alle ein, denn dieses Land ist sehr geeignet für Menschen, die neben dem Spanisch lernen, auch mal eine ganz andere Lebensart näher kennen lernen möchten.

Nach so einem Auslandsaufenthalt hat man das Gefühl, im Urlaub gewesen zu sein anstatt auf einer Bildungsreise. In Wirklichkeit hat man sich jedoch in jedem Fall persönlich weiterentwickelt sowie Kenntnisse in einer neuen Sprache erworben oder erweitert.

Somit ist die Sprachreise also gleichzeitig ein richtiger Urlaub, eben ein Sprachurlaub.

 

Informationen zu den Sprachreisen in Lateinamerika:
Sprachreisen nach Argentinien
Sprachreisen nach Costa Rica
Sprachreisen nach Ecuador
Sprachreisen nach Kuba
Sprachreisen nach Mexiko
Sprachreisen nach Uruguay