urlaub-lateinamerika.de

Urlaub in Puerto Rico

Puerto Rico Urlaub in der Karibik - Karibische Inseln

Puerto Rico, so heißt die östlichste Insel der Großen Antillen im Karibischen Meer.

Puerto Rico ist gleichzeitig ein Land mit einer Fläche von rund 8.960 km². Damit handelt es sich um die kleinste Insel der ganzen Inselgruppe.

Zusammen mit den Inseln Vieques, Culebra, Culebrita, Desecheo, Palomino, Mona, Caja de Muertos und Monito bildet sie den Staat Puerto Rico an sich.

Die Hauptstadt und zugleich das Verwaltungszentrum ist die Stadt San Juan, die sich im Nordosten der Insel befindet.

Puerto Rico ist zum einen Teil von einer trockenen Wüste durchzogen, zu einem anderen von dichtem Regenwald bedeckt. Als höchster Berg gilt der Cerro La Punta, dieser ist rund 1.340 m hoch und bietet spektakuläre Ausblicke von seinem Gipfel. Auf Puerto Rico kommen viele verschiedene Tier- und Pflanzenarten vor.

Die Stadt San Juan unterteilt man in Neu- und Altstadt. Die Altstadt wurde im Jahr 152 gegründet. Mittlerweile steht sie wegen ihrer vielen antiken Gebäude unter Denkmalschutz. Viele der Gebäude wurden im typisch spanischen Kolonialstil restauriert und erstrahlen daher wieder im selben Galnz wie vor rund 400 bis 500 Jahren.

Einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind unter anderem der Plaza de San Jose oder die spanische Festung El Morro, die aus dem 16. Jahrhundert stammt. Ansehen sollte man sich außerdem den alten Stadtwall und den Gouverneurspalast, welcher noch vor vielen Jahren eine spanische Bastion war. Die Kathedrale von San Juan ist ein weiteres Highlight.

San Juan ist des Weiteren einer der weltweit größten Kreuzfahrthäfen - hier legen täglich riesige Dampfer und Kreuzfahrtschiffe an.

Dabei ist die Stadt San Juan nicht nur das wirtschaftliche, sondern auch das industrielle und das kulturelle Zentrum von Puerto Rico. Die Hauptstadt ist auch als Tourismuszentrum bekannt.

Naturliebhaber können auf Puerto Rico einiges entdecken. Wer gerne im Grünen unterwegs ist, sollte sich in jedem Fall El Yunque ansehen. Hier gibt es einen rund 11.500 Hektar großen und dichten Regenwald. Neben über 250 verschiedenen Baumarten können Tierfans hier verschiedene Arten seltener Vögel beim Brüten und Nestbau beobachten.

Wer sich gerne sportlich betätigt, für den sind die Möglichkeiten für Tennis und Golf auf Puerto Rico sehr breitgefächert.

Als interessantes Ausflugsziel lässt sich in jedem Fall die Zuckermühle empfehlen, wo Zucker für die weitere Verarbeitung - wie zum Beispiel zum weltberühmten karibischen Rum - gemahlen wird.
Anschließend kann man auch dem Rum-Museum einen Besuch abstatten. Der Indian Ceremonial Park ist ideal für einen langen Spaziergang durch die beeindruckende Natur.

Wer ein echtes Naturschauspiel erleben möchte, für den sind die so genannten glühenden Buchten in La Parguera und in Vieques sehr zu empfehlen. Durch mikroskopisch kleine Lebewesen entsteht hier das weltbekannte fluoreszierende Meeresleuchten bei Tag und bei Nacht. Es ist ein Geheimtipp zum Tauchen!

Schnorchler und Taucher finden rund um die Insel herrlich leuchtende Korallenriffs mit einer Artenvielfalt und glasklarem Wasser, das ganzjährig angenehme bis warme Temperaturen aufweist.